Drucken

Olivenöle nativ Extra, sortenrein

Olivenöle nativ Extra, sortenrein

Monocultivar, Monocultivo

In dieser Kategorie finden Sie die reinsortigen Olivenöle, spanisch "Monocultivo", italienisch "Monocultivar", aus den italienischen Coratina-, Taggiasca-, Ogliarola-, Tonda Iblea-, Raggia- und Nocellara dell'Etnea-Oliven oder den spanischen Manzanilla Cacerena-, Picual-, Royal Changlot-, Hojiblanca- und Arbequina-Oliven.

Wie beim Wein werden mit diesen Ölen die Eigenschaften jeder Sorte zum Ausdruck gebracht. Sie sind ganz individuell im Geschmacksbild und laden zu einer Verkostungstour durch die Welt der Olivenöle ein. Anregungen zur Verwendung verschiedener Olivenöle mögen diese Rezepte bieten. ©


Calvi

Calvi

Olivensorten: Ogliarola, Taggiasca (Italien)

Seit 1919 betätigt sich die Familie Calvi im traditionellen ligurischen Ölhandelsgewerbe. Dabei gilt ihr besonderer Augenmerk seit jeher der Kreation herausragender ligurischer Blends aus der Taggiasca-Olive. Unter den bedeutenden Ölhandelshäusern Liguriens gehört die Firma Calvi zu den ältesten.

Ende der 1970er Jahre beschlossen Gianni und Annabianca Calvi, ein Öl ausschließlich aus den für Ligurien typischen Taggiasca-Oliven zu pressen. Damit war das Mosto Oro geboren. Das Erkennungsmerkmal ist das goldfarbene Papier, in das die Flaschen eingehüllt sind.

Castillo de Canena

Castillo de Canena

Olivensorten: Arbequina, Picual (Spanien)

Das Familienunternehmen Castillo de Canena widmet sich ausschließlich der Erzeugung von nativem Olivenöl der höchsten Qualitätsstufe. Die Öle der Marke „Castillo de Canena" sind nach dem Stammsitz der Familie Vano in Canena (Jaén) benannt, einer wunderschönen Burg aus dem 16. Jahrhundert. Das Anwesen mit den Olivenhainen liegt im Tal des Flusses Guadalquivir in der Provinz Jaén. Das Anwesen El Conde de Guadiana ist eine hübsche Finca mit bewässertem Olivenanbau.

Frantoio Converso

Die Ölmühle der Familie Converso befindet sich in der bezauberten Stadt Rossano. Rossano liegt zwischen dem Ionischen Meer und dem Sila-Gebirge im DOP-Gebiet Bruzio, Untergebiet "Colline Joniche Presilane", wo der Olivenanbau schon immer eine wichtige Rolle gespielt hat. Seit dem neunzehnten Jahrhundert widmet sich die Familie Converso dem Olivenanbau und der Produktion von erstklassigem Olivenöl.
Die Ölmühle von Converso produziert heute mit modernen Technologien, z. B. durch computergesteuerte Temperaturen, aber in voller Achtung der Traditionen und der mit all ihrer Leidenschaft der über Generationen gewonnenen Erfahrung. 

 

Cutrera

Cutrera

Olivensorte: Tonda Iblea (Italien)

Die Ölmühlen von Cutrera wurden 1906 gegründet. Die Olivenöle von Cutrera haben in den letzten 12 Jahren 160 Preise gewonnen. Damit betreibt Cutrera eine der weltbesten Ölmühlen.

Dinoabbo

Dinoabbo

Olivensorte: Taggiasca (Italien)

Im kleinen Dorf Lucinasco im Impero-Tal arbeitet in seinem kleinen Familienbetrieb Signore Dino Abbo. Er ist ein Künstler, ein Meister des von Hand geschöpften Öls, produziert von einzeln verlesenen Oliven. Die Kenner nennen es „Schöpföl extra vergine“. Es ist seine Krönung des "Taggiasca-Olivenöl" und von unvergleichlichem Geschmack.

Masia El Altet

Masia El Altet

Olivensorten: Picual, Royal Changlot (Spanien)

Das Landgut Masia El Altet, liegt in Naturparks, in einer Höhe von ca. 800 m. Diese Lage und und günstiges Mikroklima bieten die Voraussetzung für besonders schmackhafte Olivenöle. Masia El Altet stellt ausschließlich Öle her, die zur Weltklasse gehören. Seit 2007 haben die Öle von Masia El Altet über 100 Preise gewonnen. Damit gehört Masia El Altet zu einem der meistprämierten Olivenölhersteller der Welt.
 
O de Oliva

O de Oliva

Olivensorten: Arbequina, Hojiblanca, Picual (Spanien)

Die Olivenöle von O de Oliva besitzen ein einzigartiges Aroma. Die Öle sind fruchtig und intensiv in ihrem Duft. Am Gaumen sind sie leicht bitter, stark im Geschmack und ausgeglichen auf der Zunge.
Bei der Ernte werden die Oliven direkt von den Bäumen gepflückt. Zu Boden gefallene Früchte finden keine Verwendung, um die hohe Qualität der Öle zu gewährleisten.
 
Roi

Roi

Olivensorte: Taggiasca (Italien)

Die Presse nennt ihn „der Ölscheich“.

Der charismatische Franco Boeri-Roi ist in vierter Generation Ölmüller im ligurischen Badalucco, ein kleines, malerisches Dorf in der Valle Argentina nahe San Remo.

Weitere Produzenten

Weitere Produzenten

Aroden: Hojiblanca (Spanien), DeCarlo: Coratina (Italien), Garello: Taggiasca (Italien), Gugliemli: Coratina und Peranzana (Italien), Gulino: Tonda Iblea (Italien), La Chinata: Manzanilla Cacerena (Spanien), Ouzellaguen: Chemlal (Algerien), Petrini: Raggia (Italien), Rodau: Arbequina (Spanien), Scalia: Nocellara dell'Etnea (Italien), Tega: Moraiolo (Italien)