Drucken

Savor – eines der ältesten Rezepte mit Saba

Savor – eines der ältesten Rezepte mit Saba


Zutaten:
Für dieses Rezept gibt es außer Saba von La Noce keine bestimmte Zutaten- oder Mengenangaben, denn das Ergebnis hängt von dem persönlichen Geschmack und von der Verfügbarkeit der Zutaten ab. Diese können sein: Äpfel, Quitten, Birnen, Feigen, Melonen, Kürbisfleisch, Mandeln, Walnüsse, Pinienkerne, Haselnüsse oder Rosinen, Zitronen- und Orangenschalen.

Zubereitung:
Die Saba zum Kochen bringen. Die gewünschten Obstsorten und geriebenen Zitronen- und Orangenschalen hinzufügen. Die Schalen sollten vorher getrocknet und in lauwarmem Wasser eingeweicht werden, damit sich die weiße Hautschicht ablöst, die den Savor sonst bitter machen würde. Das Ganze lange, jedoch mindestens 12 Stunden, bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Der Savor ist fertig, wenn seine Konsistenz der einer Marmelade ähnelt. Streift man mit einem Löffel auf die Oberfläche des Savors, sollte dieser dort eine Spur hinterlassen. Vor dem Verzehr gut abkühlen lassen. Der Savor lässt sich auch gut in hermetisch verschlossenen Gläsern aufbewahren. ©


Zurück