Drucken

Olivenöle nativ extra aus Spanien

Olivenöle nativ extra aus Spanien

Spanien verfügt über eine ausgeprägte Vielfalt an Geschmacksrichtungen bei hochwertigem Olivenöl. Nachdem phönizische Händler erste Olivenbäume nach Andalusien gebracht hatten, entwickelten sich von hier aus Anbau- und Erzeugungsmethoden über ganz Spanien. Olivenöl hat in Spanien eine Jahrtausende alte Tradition, und die spanischen Olivenbauern verfügen seit Generationen über viel Erfahrung beim Olivenanbau. ©

 


Castillo de Canena

Castillo de Canena

Das Familienunternehmen Castillo de Canena widmet sich ausschließlich der Erzeugung von nativem Olivenöl der höchsten Qualitätsstufe. Die Öle der Marke „Castillo de Canena" sind nach dem Stammsitz der Familie Vano in Canena (Jaén) benannt, einer wunderschönen Burg aus dem 16. Jahrhundert. Das Anwesen mit den Olivenhainen liegt im Tal des Flusses Guadalquivir in der Provinz Jaén. Das Anwesen El Conde de Guadiana ist eine hübsche Finca mit bewässertem Olivenanbau.

Masia El Altet

Masia El Altet

Das Landgut Masia El Altet, liegt in Naturparks, in einer Höhe von ca. 800 m. Diese Lage und und günstiges Mikroklima bieten die Voraussetzung für besonders schmackhafte Olivenöle. Masia El Altet stellt ausschließlich Öle her, die zur Weltklasse gehören. Seit 2007 haben die Öle von Masia El Altet über 100 Preise gewonnen. Damit gehört Masia El Altet zu einem der meistprämierten Olivenölhersteller der Welt.

O de Oliva

O de Oliva

Die Olivenöle von O de Oliva besitzen ein einzigartiges Aroma. Die Öle sind fruchtig und intensiv in ihrem Duft. Am Gaumen sind sie leicht bitter, stark im Geschmack und ausgeglichen auf der Zunge.
Bei der Ernte werden die Oliven direkt von den Bäumen gepflückt. Zu Boden gefallene Früchte finden keine Verwendung, um die hohe Qualität der Öle zu gewährleisten.
 
Weitere Produzenten

Weitere Produzenten

Aroden, Clos Mogador, Finca Son Mir, La Chinata, Rodau